1_Cenni_Storici

Um die Geschichte des Kaffees ranken sich Legenden in einer Atmosphäre voller Mysterien, welche zu seinem ausgefallenen Aroma passt.

Die bekannteste führt uns zurück ins Äthiopien des 7. Jahrhunderts: der Schäfer Kaldi entdeckt, dass seine Ziegen voller Energie auch nachts umherziehen, wenn sie bestimmte rote Früchte gegessen haben. Neugierig geworden bringt der Schäfer einige der Samen dieser Früchte in ein Kloster, wo sie geröstet, gemahlen und mit kochendem Wasser übergossen werden. Das dabei entstehende Getränk hilft den Mönchen im Kampf gegen den Schlaf während ihrer nächtlichen Gebete. Es ist der Anfang unzähliger Geschichten und Legenden, die über Jahrhunderte bis zum heutigen Tag weitererzählt werden.

 

Der Kaffee fand in Europa ab Anfang des 17. Jahrhunderts durch venezianische Händler Verbreitung und wurde das Lieblingsgetränk der Poeten, Schriftsteller und Geschäftsleute.

Seine anregenden Eigenschaften waren zusammen mit der Freude am langsamen, genussvollen Trinken ein Glücksfall für die großen Literaturcafès: von den legendären Cafès Florian und Quadri in Venedig, über das Pedrocchi in Padova und das Tommaseo in Triest bis hin zum weltberühmten römischen Greco und dem neapolitanischen Gambrinus.

Mondo caffè

Heute ist der Kaffee von einem Luxusgut für nur wenige zur einer genussvollen Freude geworden, die sich alle leisten können, ohne dass er etwas von seiner edlen Essenz verloren hätte, die ihn in der ganzen Welt berühmt gemacht hat.